Ziel von "AUSBILDER digital" ist es, Wissen zu vermitteln und Anregungen zu geben, wie digitale Medien kompetent und sinnvoll in den betrieblichen Ausbildungsprozess integriert werden können.

Dafür stehen die folgenden Selbstlern-Online-Module für Ausbilder/-innen zur Verfügung:

  1. Überblick zu den Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien
  2. eLearning & Co in der betrieblichen Ausbildung
  3. Recherchieren in und mit digitalen Medien
  4. Datenverarbeitung in der betrieblichen Ausbildung
  5. Soziale Medien: Datenschutz und Datensicherheit

Die Module bestehen aus einem Mix aus Informationen und interaktiven Aufgaben. Die Bearbeitungszeit für alle Module beträgt je nach Vorwissen und individuellem Lerntempo maximal 5 Stunden.

Abgeschlossen wird das Programm mit einem Wissenstest. Ein Zufallsgenerator wählt aus einem Fragenpool 15 Testfragen aus, die beantwortet werden müssen. Werden 80% der Fragen richtig beantwortet, wird das bundeseinheitliche Zertifikat "AUSBILDER digital" erteilt.

Der Test ist beliebig oft wiederholbar.

Förderung

Das Projekt " Nachhaltige Integration von Medienkompetenzentwicklung in die Ausbildung von Ausbildern im Handel " wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PZ15006 gefördert.

Förderzeitraum

01.03.2016 - 31.08.2017

Das Projekt "Flexible Learning im Handel II" wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Termine

15.12.2017 Berlin, Fachtagung "Ökonomische Bildung im Handel", zbb

11.11.2016 Hannover, Digitalisierung in der Berufsbildung -Präsentation

18.10.2016 BHB AK Personalentwickler, Köln - Präsentation

 

© Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e.V. (zbb)