18.12.2017

Work-based Learning in der Berufsbildung

Work-based Learning ist seit mehreren Jahren eine Priorität in der europäischen Bildungspolitik. Das deutsche Modell der dualen Berufsausbildung gilt als Referenzmodell und viele europäische Kooperationsprojekte mit deutscher Beteiligung haben in den letzten Jahren zum arbeitsweltbasierten Lernen gearbeitet. Ziel ist es dabei, die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Europa zu senken und dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Der Schlüssel dazu heißt praxisnahe Qualifizierung. Eine neue Broschüre mit vielen Praxisbeispielen ist downloadbar unter https://www.na-bibb.de/service/publikationen/

na-bibb.de, 18.12.2017

Das Projekt "Flexible Learning im Handel II" wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Termine

15.12.2017 Berlin, Fachtagung "Ökonomische Bildung im Handel", zbb

11.11.2016 Hannover, Digitalisierung in der Berufsbildung -Präsentation

18.10.2016 BHB AK Personalentwickler, Köln - Präsentation

 

© Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e.V. (zbb)