20.04.2018

KMUs setzen zunehmend auf Online-Vertrieb

Laut einer Studie der KfW setzen inzwischen immer mehr KMUs auf Online-Vertriebswege. Rund 90 Prozent des Online-Umsatzes würden dabei auf Transaktionen mit Geschäftskunden entfallen. So boten zuletzt rund 780.000 kleinere und mittlere Firmen Kunden ihre Produkte und Dienstleistungen auf digitalem Weg zum Beispiel über Online Shops an. Allein 2016 stieg die Zahl um 200.000 Firmen. Besonders jüngere Unternehmen, die weniger als zehn Jahre am Markt sind, setzen nach den Erkenntnissen der KfW verstärkt auf den Online-Vertrieb

internetworld.de, 20.04.2018

Das Projekt "Flexible Learning im Handel II" wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Termine

15.12.2017 Berlin, Fachtagung "Ökonomische Bildung im Handel", zbb

11.11.2016 Hannover, Digitalisierung in der Berufsbildung -Präsentation

18.10.2016 BHB AK Personalentwickler, Köln - Präsentation

 

© Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e.V. (zbb)